Staubsauger ohne Beutel im Test

Durch die neue Technik erleben Staubsauger einen zweiten Frühling. Vorbei sind die Tage des ewigen Wechselns von Staubsaugerbeuteln, vorbei die Zeit des Saugkraftverlusts bei steigender Fülle desselben. Beutellose Staubsauger verrichten ihr Werk zwar mit der selben Idee wie die herkömmlichen Modelle, schreiten jedoch mit einer vollkommen anderen Technik zu Werk. Beide Varianten verlassen sich auf einen Unterdruck, erzeugen ein Vakuum, um den Staub von Böden und Teppichen aufzunehmen. Staubsauger ohne Beutel müssen hierbei neue Wege einschlagen.

Darauf kommt es an

Staubsauger ohne Beutel erfinden das Rad nicht neu, bestechen jedoch durch einen sehr durchdachten Aufbau. Die Aufmerksamkeit, welche auf den neuen Modellen liegt, erlaubt keine Schwächen. Sich zu etablieren heisst etwas besser zu machen. Beutellose Staubsauger setzen hier auf Schlagwörter wie „Saugen ohne Saugkraftverlust“. Um eine hohe Saugkraft zu ermöglichen müssen die Staubsauger im Test eine hervorragende Verarbeitung aufweisen. Ein geschlossener Staubsauger steht hierbei nicht nur für eine hohe Saugkraft, sondern wirbelt auch weniger Staub auf. Um letzteres zu bewerkstelligen verbauen die Hersteller Schwebstofffilter. Auch hier gibt es große Unterschiede. Neben den günstigen HEPA-Filtern sind es gerade die ULPA-Filter, die die Luft von nahezu jeglichem Schmutz befreien. Sondern HEPA-Filter 85-99,99% (je nach Klasse) von krankheits- und allergieerregenden Substanzen aus der Luft, sind es bei ULPA-Filtern über 99,999%.

Der Vergleich zu Staubsaugern mit Beutel

Sind sie auch in sich schlüssig und erlauben den Vergleich untereinenader, müssen sich Staubsauger ohne Beutel auch mit den vermeindlich in die Jahre kommenden Modellen messen. Nur über diesen Weg lässt sich bestimmen, wie gut und sinnvoll Staubsauger ohne Beutel tatsächlich sind. Der direkte Vergleich lässt schon im Vorfeld grobe Generalisierungen zu: Auf Hartböden sind Staubsauger ohne Beutel mit Sicherheit eine sehr gute Wahl. Ihre Handhabung, gerade im Falle von Dysons akkubetriebenen Handstaubsaugern, übertrifft herkömmliche Staubsauger mit Beutel um Längen. Auf Teppichboden trennt sich jedoch nicht nur im Falle von beutellosen Staubsaugern die Spreu vom Weizen. Nur die wirklich besten Staubsauger wissen mit Teppichböden umzugehen. Neben dem recht günstigen Beutelstaubsauger von Siemens, ist es lediglich der beutellose Bosch Roxxx, der hier eine sehr gute Figur abgibt.

One Response to Staubsauger ohne Beutel im Test

  1. Christina Faust says:

    Zunächst war mir nicht klar, wo der Vorteil eines beutellosen Staubsaugers liegen soll. Doch mit dem Roxx Modell von Bosch wurde ich eines Besseren belehrt. Weder über Saugkraft noch die Verarbeitung kann ich etwas Negatives berichten. Sogar das Reinigen des Saugers ist kein Problem. Ich kann ihn nur weiterempfehlen, vor allem, da er auch wunderbar mit Teppichböden zurechtkommt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑