Bosch BSG8PRO2 Bodenstaubsauger mit Beutel Test

Bosch BSG8PRO2 Staubsauger

Bosch BSG8PRO2 Staubsauger Staubsauger Test

Staubsauger mit Beutel Test

Saugen - 94%
Handhabung - 92%
Verarbeitung - 94%

Fazit: Der Bosch BSG8PRO2 zeigt deutlich, dass Staubsauger mit Beutel noch lange nicht ausgedient haben. Zumindest hält er die Stange für Beutelstaubsauger ganz hoch. So hoch, dass wir es hier mit einem waschechten Testsieger zu tun haben.

94%

Bosch BSG8PRO2


Kaufen bei Amazon.de

Der Bosch BSG8PRO2 Bodenstaubsauger ist der Beweis dafür, dass Staubsauger mit Beutel noch lange nicht ausgedient haben. Schon vorab war klar, dass Bosch mit diesem Modell ganz hoch hinaus will und dieses Bild sollte sich auch im eingängigen Test auch bestätigen. So ist es Bosch selbst, die sich Konkurrenz machen. Neben dem wohl besten beutellosen Staubsauger, dem Bosch Roxx’x, gesellt sich nun der BSG8PRO2 in die Testreihen.

Bosch BSG8PRO2 Bodenstaubsauger mit Beutel im Test

Zwar gelten im Volksmund Staubsauger mit Beutel als Auslaufmodelle, doch lassen Sie sich nicht täuschen. Die meisten Staubsauger mit Beutel bauen auf jahrelange Erfahrung und sehen gerade im direkten Vergleich mit den beutellosen Vertretern sehr gut aus. Vorallem dort wo es nicht auf reine Saugkraft ankommt überzeugen herkömmliche Bodenstaubsauger. Die Sprache ist von Teppichböden, vor allem mit langem Floor. Doch auch der Umgang mit Tierhaaren und die Faseraufnahme auf Teppichen sind entscheidende Qualitätsmerkmale. Sollten Sie jedoch lediglich einen Staubsauger für Hartböden suchen, haben Sie die freie Wahl. Für alle anderen gilt: werfen Sie ein Auge auf den Bosch BSG8PRO2.

Nicht nur was fürs Auge

Im ersten Anlauf auf das Modell von Bosch zeigt sich die herausragende Verarbeitungsqualität. Man erwartet nichts anderes von Bosch, doch zeigt sich die Wertarbeit gerade im BSG8PRO2 Staubsauger. Das ergonomische Design ist nicht nur etwas fürs Auge. So zeigt sich der Bosch Bodenstaubsauger mehr als einsatzbereit. Alles ist bedacht. Alle Bedienelemente des Staubsaugers, sei es der Stutzenring, der Verschlusshebel oder die Filteraufnahme sind aus strapazierfähigem Echtmetall gefertigt. So thront der Bosch Staubsauger auf vier Metall-Lenkrollen und bemächtigt sich beim Saugen einer Teleskop Edelstahl Manschette. Um sein Antlitz abzurunden ist der Korpus mit einer kratzfesten Titanlegierung ummantelt. Im Innern werkeln rund um den 1800W leistungsstarken Compressor-Motor (10j Garantie vergibt Bosch auf diesen) ein Hepa-Filter. Letzterer Hepa-Filter (hocheffizienter Partikelfilter) muss nach Norm mindestens 99,95% an Viren, lungengängigen Stäuben, Milbeneiern und -ausscheidungen, Pollen, Rauchpartikeln, Asbest, Bakterien, diversen toxischen Stäuben und Aerosolen aus der Luft halten.

Lieferumfang und Zusätze

Trotz des umfassenden Profi-Zubehörkoffers (Profi-Saugbürste, Profi-Polsterdüse, extralange Profi-Fugendüse, 3 Ersatzfilterbeutel) sind einige Möglichkeiten noch immer nicht ausgeschöpft. So bemerkt auch die Stiftung Warentest im Januar 2013, dass elektrische Teppichbürsten in der Düse des Staubsaugers als besonders effizient für Teppichböden gelten. Dieser Zusatz einer Elektrobürste wird nur zusätzlich angeboten, da sie preislich den Rahmen des Staubsaugers sprengen würde und nicht jedem notwendig erscheint. Doch zeigt der Test der Stiftungwarentest ebenfalls, dass die passende Bosch Elektrobürste BBZ145EB Bodenstaubsaugern ein großes Plus sind, sofern sie Einsatz auf Teppichböden finden. So liegt es an der Beschaffenheit Ihres Hauses, bzw. Ihrer Wohnung inwieweit die Anschaffung einer zusätzlichen Elektrobürste Sinn macht. Wenn Sie sich eine Elektrobürste anschaffen wollen, dann müssen Sie vom BSG8PRO2 auf das baugleiche Modell BSG81000 ausweichen. Letzteres wurde von der Stiftung Warentest zum zweitplatzierten des diesjährigen Staubsauger Tests ausgezeichnet (Hinter einem weitaus teureren Vorwerk Modell), da der Fokus des Testberichts auf den zusätzlichen Elektrobürsten lag. Wie bereits angemerkt handelt es sich beim BSG8PRO2 um ein nahezu baugleiches Modell. Der Unterschied beläuft sich hierbei auf den Motor, das Zubehör und die Laufrollen. Bei dem Modell BSG8Pro2 sind die Laufrollen in ein Gehäuse aus Zinkguss gefasst anstatt einem Kunststoffgehäuse. Desweiteren ist ein Saugschlauch mit einem Gewebemantel und ein umfangreicheres Zubehör enthalten. Klarer Pluspunkt für den BSG8PRO2, welcher der Stiftung Warentest nur wegen des fehlenden Elektrobürsten-Anschlusses nicht für den Test berücksichtigt wurde.

part time jobs nyc

Saugen, saugen, saugen

In der Praxis zeigt sich der Bosch BSG8PRO2 auch ohne jegliche zusätze als extrem einsatzfreudig. Nach der eingehenden Betrachtung fühlt man sich dem neuen Wegbegleiter gleich um einiges näher und hat Respekt für die Ingeneursarbeit von Bosch. Man fühlt sich gut aufgehoben. Doch soll es darum erst auf den zweiten Blick gehen. Denn allen voran soll sich der Bodensauger den Teppichen und Hartböden annehmen. Auf Hartböden war es kein Wunder, dass der Sauger von Bosch die volle Punktzahl einheimst. Nun waren es die Teppichböden, welche sich als Testkriterium immer wieder als Maßstab für Qualität äußerten, an denen wir uns zu schaffen machten. Der Bosch bewirbt sich mit seiner Leistung im Teppich-Test gleich um den Testsieg. Gut bis sehr gute Werte in Sachen Teppichböden und Faseraufnahme lassen den bisherigen Testsieger (Bosch Roxx’x ohne Beutel) ins Wanken geraten. Auch die Faseraufnahme von Polstern zeigt sich als sehr gut, so die Stiftung Warentest.

Fazit

Der Bosch BSG8PRO2 lässt einen am technischen Fortschritt zweifeln. War es wirklich nötig beutellose Staubsauger auf den Markt zu werfen? Zumindest stellen wir uns nun diese Frage und dürfen im Falle des Bosch BSG8PRO2 ganz eindeutig eine Kaufempfehlung aussprechen. Nicht nur zeigt uns der Test, dass auch Staubsauger mit Beutel ihre Daseinsberechtigung haben, viel mehr haben wir einen neuen Testsieger in unseren Reihen – den Bosch BSG8PRO2.


Kaufen bei Amazon.de


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑