vacuuming

Welche Markenhersteller bieten Allergikerstaubsauger an?

Der Kauf eines Staubsaugers gestaltet sich nicht allzu einfach, denn die Auswahl scheint unbegrenzt groß zu sein. Umso schwieriger wird es, wenn der Käufer bestimmte Eigenschaften berücksichtigen muss, wie zum Beispiel die Tauglichkeit für Allergiker. Doch wenn man sich ein wenig Zeit nimmt, um sich mit dem Sortiment der Hersteller auseinanderzusetzen, wird man einen Überblick gewinnen und letztlich die richtige Wahl treffen können.

Markenhersteller im Überblick

Es gibt eine Menge Hersteller, die den Markt für Allergikerstaubsauger bedienen. Dazu zählen beispielsweise:

  • AEG, Bosch und Dyson
  • Kärcher, Siemens und Miele
  • Philips, Hitachi und iRobot
  • Thomas, Aqua Laser und Grundig
  • Numati, Hoover und Polti

Wie man sieht, reihen sich zwischen die namhaften Hersteller auch unbekannte Marken, welche durchaus ihre Daseinsberechtigung genießen. Natürlich hat es Vorteile, zu einem bekannten Hersteller zu greifen, schließlich weiß man dort, worauf man sich einlässt. Allerdings sollten die weniger namhaften Marken ebenfalls berücksichtigt werden, denn nicht selten bringen auch sie hochwertige Modelle für den Haushalt hervor.

Empfehlung für Allergiker

Allergiker sollten darauf achten, dass die Konzentration der Allergene im Haushalt so gering wie möglich gehalten wird. Daher ist es sinnvoll, auf Teppichböden zu verzichten und lieber wischbare Böden zu verwenden. Doch abgesehen davon ist die Wahl des richtigen Staubsaugers überaus wichtig. Denn dieser stellt sicher, inwiefern die Luft frei von Allergenen gehalten werden kann und ob sie sich innerhalb des Staubbeutels vermehren können oder nicht.

Im Zuge dessen setzten verschiedene Hersteller auf Filtersysteme, wie zum Beispiel den HEPA-Filter, S-Klasse-Filter oder Mikrofeinfilter. Jedes dieser Systeme hat seine Vorteile, aber auch Nachteile. Es kommt deshalb vor allem darauf an, die Effizienz des einzelnen Systems zu berücksichtigen. Darüber hinaus kann die Ausstattung des Staubsaugers darüber entscheiden, ob das jeweilige Modell für den eigenen Haushalt geeignet ist oder nicht. Zu beachten ist also nicht nur die antiallergene Wirkung, sondern auch die grundsätzliche Handhabung.




Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑